Karl-Rudolf Korte zur Bürgerschaftswahl in Hamburg

Bettina Schausten und Prof. Dr. Karl Rudolf Korte

Hamburg hat gewählt und gezeigt, dass die WählerInnen sich „nach Eindeutigkeit“ sehnen, so Karl-Rudolf Korte in der Wahlsendung des ZDF. Gesprächsthemen waren darüber hinaus das mögliche Ausscheiden der FDP und AfD aus der Bürgerschaft, der Zustand der CDU und eine mögliche Koalition aus SPD und  Bündnis 90/Die Grünen.   (mehr …)

Karl-Rudolf Korte bei Frontal 21

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte

In Ost- und Westdeutschland arbeiten die CDU und Die Linke auf kommunaler Ebene vielerorts zusammen, obwohl auf der Länder- und der Bundesebene für die CDU nach wie vor der Parteitagsbeschluss von Dezember 2018 gilt.

Dieser besagt: Die CDU lehne Koalitionen und ähnliche Formen der Zusammenarbeit sowohl mit der Linkspartei als auch mit der AfD ab. (mehr …)

Karl-Rudolf Korte über Kanzlerkandidaturen in Deutschland

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte

Bei den Bundestagswahlen 2021 stehen beide Regierungsparteien vor der K-Frage. Wer soll im Wahlkampf als Kanzlerkandidat um Wählerstimmen ringen und der Partei ein Gesicht geben?

Mit diesen und weiteren Fragen rund um das höchste Ehrenamt der parlamentarischen Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland, beschäftigt sich jetzt Karl-Rudolf Korte in einem Beitrag auf Regierungsforschug.de. (mehr …)

Karl-Rudolf Korte zu Gast bei Hart aber Fair

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte bei Hart aber Fair

„Jetzt auch die CDU: Stürzt die nächste Regierungspartei ins Chaos?“ – diese Frage stand am 10.02.2020 nach dem Rücktritt Annegret Kramp-Karrenbauers  (AKK) im Mittelpunkt der Diskussion bei Hart aber Fair. Darüber hinaus diskutiere man zudem die Fragen: Wer folgt an die Parteispitze? Wie lange kann Angela Merkel noch Kanzlerin bleiben? Wie tief geht die Spaltung der CDU? Und wie hält es die Union in Zukunft mit der AfD? 

Zu Gast waren Norbert Röttgen (CDU), Thomas Opperman (SPD), Kristina Dunz (Rheinische Post), Chem Özdemir (B’90/Die Grünen),  Marina Weisband (Psychologin) und Karl-Rudolf Korte. (mehr …)

Herzlichen Glückwunsch Melanie Förster und Sebastian Jarzebski!

Das Team der NRW School of Governance und die Mitglieder des Promotions- und Graduiertenkollegs der NRW School of Governance gratulieren Melanie Förster und Sebastian Jarzebski zur erfolgreichen Disputation und somit zum baldigen Doktortitel!

Melanie Förster schrieb ihre Dissertation zum Thema „Intellektuelle Berater der Politik? Themen, Funktionen und Formen von intellektueller Beratung am Beispiel des sozialdemokratischen Bundeskanzlers Gerhard Schröder“. Sie wurde dabei von Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte sowie Prof. Dr. Manfred Mai betreut. (mehr …)

Politischer Pausen Podcast mit Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte und Dr. Martin Florack

Im Politische Pausen Podcast diskutieren Professor Dr. Karl-Rudolf Korte und Dr. Martin Florack über aktuelle politische Entwicklungen aus wissenschaftlicher Perspektive.

Von der Wahlrechtsreform des Bundestages über Parteitags-wochenenden bis hin zu Fridays for Future findet die gesamte Bandbreite der deutschen Politik Eingang in den Podcast. Bisher wurden zehn Folgen auf SoundCloud veröffentlicht. Die maximal 16 Minuten langen Aufzeichnungen bieten einen komprimierten und dennoch tiefen Einblick in die aktuelle Tagespolitik ohne dabei auszuufern. (mehr …)

Professor Karl-Rudolf Korte über die Gestaltungsmacht des Bundespräsidenten bei der Wahlrechtsreform

Professor Karl-Rudolf Korte hat in einem Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung die Rolle des Bundespräsidenten bei der Reform des Wahlrechts in den Blick genommen. Er sieht den Präsidenten in einer entscheidenden Schlüsselposition, um den Prozess der Reform voranzutreiben und damit das Funktionieren der Demokratie zu stärken.

Laut Korte könne der Bundespräsident sein eigenes Entscheidungsermessen in besonderen Ausnahmesituationen nutzen. Seine Machtmöglichkeiten setzte er beispielsweise in der Vergangenheit bei der Koalitionsbildung 2017/18 ein. Die Gestaltungsoptionen des Präsidenten könnten nun auch dafür genutzt werden, um eine Entscheidung des Bundestages über das Wahlrecht zu ermöglichen. (mehr …)

Neujahrsempfang im Rathaus Duisburg

Oberbürgermeister Sören Link begrüßt die Anwesenden.

Mit einem Empfang im Duisburger Rathaus begrüßte Oberbürgermeister Sören Link offiziell die neuen Studierenden des Studiengangs „Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung“ der NRW School of Governance. Wie eng und besonders die Verbindungen zwischen der Stadt und dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen sind, zeigten die Grußworte des Abends.

Zu Ehren der neuen Studierenden hatte Duisburgs OB Sören Link am 28. Januar zum traditionellen Empfang geladen. Mit einem „Glück auf“ begrüßte er besonders die neu Zugezogenen und gratulierte allen zur Wahl ihres Studiengangs.

(mehr …)

Politischer Jahresausblick – Karl-Rudolf Korte im ZDF Morgenmagazin

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte im ZDF Morgenmagazin

Was hält die deutsche Politik im Jahr 2020 für uns bereit? Professor Dr. Karl-Rudolf Korte bietet im ZDF Morgenmagazin einen politischen Jahresausblick.

Die Hamburger Bürgerschaftswahl wird interessant hinsichtlich des Abschneidens der neu aufgestellten SPD in Konkurrenz zur Grünen, doch ist dies die einzige Wahl auf Landesebene im kommenden Jahr und so wird die Selbstbeschäftigung der Parteien im Vordergrund stehen.
Die Große Koalition, so Professor Dr. Karl-Rudolf Korte, ist zwar uninspirierend, aber auch mit der neuen Führung der Sozialdemokraten äußerst stabil. Für die Union wird die Nachfolgefrage zentral sein. (mehr …)