Dr. Niko Switek

Niko Switek
Raum LF 312
Tel.: +49 (0)203 – 379 – 4550
Mail: niko.switek@uni-due.de
Sprechstunde: Campus Duisburg, Dienstag, 10-11 Uhr

 

Dr. Niko Switek studierte von 1998 bis 2002 Politikwissenschaft, Philosophie und Sprachliche Informationsverarbeitung an der Universität Köln. 2002 wechselte er an die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, wo er 2005 seinen Magister Artium Abschluss (Hauptfach Politikwissenschaft, Nebenfächer Philosophie und Informatik) erhielt. Seit 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen. Er betreute zunächst die Akkreditierung der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge, 2006 wurde er Geschäftsführer des Instituts. Im Herbst 2007 unterrichtete er an der chinesischen Partner-Universität in Tianjin, 2009 war er Erasmus-Dozent an der Universidad Autónoma de Madrid. Von 2008 bis 2013 betreute er das Promotionskolleg der NRW School of Governance. Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Univ.-Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte.

Publikationen

Artikel in Zeitschriften

  • Regierungsbilanz : Politikwechsel und Krisenentscheidungen.
    In: Aus Politik und Zeitgeschichte Jg. 63 (2013) ; Nr. 48-49 , S. 3-9
    ISSN: 0479-611X
    Online Volltext: www.bpb.de
  • Neue Regierungsbündnisse braucht das Land! Die strategische Dimension der Bildung von Koalitionen.
    In: Zeitschrift für Politikberatung Jg. 3 (2010) ; Nr. 2 , S. 177-196
    ISSN: 1865-4789 1865-4797

Beiträge / Kapitel

  • Viel Arbeit für Nichts? Die Programmprozesse der Parteien auf europäischer Ebene.
    In: Die Europawahl 2014: Spitzenkandidaten, Protestparteien, Nichtwähler / Kaeding, Michael; Switek, Niko (Hrsg.)
    Wiesbaden Springer VS (2015) 115-124
    ISBN: 978-3-658-05737-4 978-3-658-05738-1
    Online Volltext: dx.doi.org
  • Europawahl 2014: Spitzenkandidaten, Protestparteien, Nichtwähler.
    In: Die Europawahl 2014: Spitzenkandidaten, Protestparteien, Nichtwähler / Kaeding, Michael; Switek, Niko (Hrsg.)
    Wiesbaden Springer VS (2015 ) 17-30
    ISBN: 978-3-658-05737-4 978-3-658-05738-1
    Online Volltext: dx.doi.org
  • Die Satzung ist nicht genug! Parteien unter dem Mikroskop der strategischen Organisationsanalyse.
    In: Informelle Politik. Konzepte, Akteure und Prozesse / Bröchler, Stephan; Grunden, Timo (Hrsg.)
    Wiesbaden Springer VS (2014 ) 219-244
    ISBN: 978-3-658-02379-9 978-3-658-02380-5
    Online Volltext: dx.doi.org
  • Koalitionsregierungen. Kooperation unter Konkurrenten.
    In: Handbuch Regierungsforschung / Korte, Karl-Rudolf; Grunden, Timo (Hrsg.)
    Wiesbaden Springer VS (2013 ) 277-286
    ISBN: 978-3-531-16059-7 978-3-531-94031-1
    Online Volltext: dx.doi.org
  • Wachhund oder Schoßhund? Die Rolle der Parteibasis bei der Koalitionsbildung.
    In: Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013 / Decker, Frank; Jesse, Eckhard (Hrsg.)
    Baden-Baden Nomos (2013 ) 115-138
    ISBN: 978-3-8329-7728-3
  • Bündnis 90/Die Grünen – Der lange Marsch in die Mitte.
    In: Parteien in Nordrhein-Westfalen / Marschall, Stefan (Hrsg.)
    Essen Klartext (2013 ) 257-274
    ISBN: 978-3-8375-0771-3
  • Die grüne Parteienfamilie.
    In: Parteienfamilien : Identitätsbestimmend oder nur noch Etikett? / Jun, Uwe (Hrsg.)
    Opladen [u.a.] Barbara Budrich (2012 ) 185-220
    ISBN: 978-3-86649-441-1
  • Bündnis 90/Die Grünen. Zur Entscheidungsmacht grüner Parteitage.
    In: Wie entscheiden Parteien? Prozesse innerparteilicher Willensbildung in Deutschland / Korte, Karl-Rudolf; Treibel, Jan (Hrsg.)
    Baden-Baden Nomos (2012 ) 121-154
    ISBN: 978-3-8329-7736-8
  • Kommunales Bündnis mit Signalwirkung. Die schwarz-grüne Koalition in Köln 2003-2004.
    In: Schwarz-Grün. Die Debatte / Kronenberg, Volker; Weckenbrock, Christoph (Hrsg.)
    Wiesbaden VS Verl. für Sozialwiss. (2011 ) 211-231
    ISBN: 9783531941875
  • Unpopulär aber ohne Alternative? Dreier-Bündnisse als Antwort auf das Fünfparteiensystem.
    In: Die Bundestagswahl 2009. Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations- und Regierungsforschung / Korte, Karl-Rudolf (Hrsg.)
    Wiesbaden VS Verl. für Sozialwiss. (2010 ) 320-344
    ISBN: 3531174762 978-3-531-17476-1
    Online Volltext: dx.doi.org
  • Ludwig Erhard: Formierte Gesellschaft.
    In: „Das Wort hat der Herr Bundeskanzler“ : eine Analyse der Großen Regierungserklärungen von Adenauer bis Schröder / Korte, Karl-Rudolf (Hrsg.)
    Wiesbaden Westdt. Verl. (2002 ) 117-144
    ISBN: 3-531-13695-X

Bücher / Monographien

Vorträge

Grüne Farbenspiele. Neue Koalition von Bündnis 90/Die Grünen auf Länderebene

DVPW-Kongress 2015, Arbeitskreis Parteienforschung: Parteien unter Wettbewerbsdruck – Herausforderungen und Chancen für Koalitionen und Opposition (2)
Universität Duisburg-Essen (22.-25.09.2015)
Programm

One Family, Diverse Strategies – The Impact of the Euro-Crisis on (Green) Party Policies (zusammen mit Dr. Sebastian Bukow)

APSA Annual Meeting, Division 15: European Politics and Society
Panel: Political Reverberations of the Financial Crisis I: Domestic Conseqiences
San Francisco, USA (3.-6.09.2015)
Programm

Green Parties and Policies after the Economic Crisis (zusammen mit Dr. Sebastian Bukow)

ECPR General Conference Montreal 2015
Section: Environmental Politics, Panel: Green Parties and Partisan Politics
Université de Montreal, Kanada (26.-29.08.2015)
Programm

Lead Me If You Can. Green Party Elites and New Coalition Models

ECPR General Conference Montreal 2015
Section: Elites and Political Leadership, Panel: Patterns of Party and Executive Leadership: From Coalition to Personalism
Université de Montreal, Kanada (26.-29.08.2015)
Programm

Anything goes? Koalitionsstrategien und -entscheidungen in den Landesverbänden von Bündnis 90/Die Grünen

Mittagsforum „Political Decisions in Context“ am Institut für Politikwissenschaft
Universität Duisburg-Essen (27.05.2015)
Programm

Under Pressure? Die Finanzkrise und die programmatische Ausrichtung von Umwelt- und Wirtschaftsparteien (zusammen mit Dr. Sebastian Bukow)

Jahrestagung DVPW-Arbeitskreis Parteienforschung: „Wandel und Europäisierung des Parteienwettbewerbs im Kontext der Europawahl – nationale und internationale Perspektiven“
Justus-Liebig-Universität Gießen (10.-11.10.2014)
Programm

Less Green and More Left or Right? The Policy Change of Green Parties in Europe as a Reaction to the Financial Crisis (zusammen mit Dr. Sebastian Bukow)

ECPR General Conference, Section „Environmental Politics“, Panel „Green Parties After the Financial Crisis“
Science Po, Bordeaux, Frankreich (6.9.2013)
Academic Programme

PSA Blog Political Insight

Die Rolle der Parteibasis vor und nach der Wahl sowie vor und nach der Koalitionsbildung

Tagung: „Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013“
Akademie für politische Bildung Tutzing (13.-15.1.2012)
Tagungsbericht

Informelle Führung und Entscheidungsprozesse in Parteien

Tagung DVPW Sektion Regierungssystem und Regieren im politischen System der Bundesrepublik Deutschland: „Informelles Regieren: Entstehung und Wandel, Leistungen und Legitimität informeller Institutionen und Entscheidungsprozesse“
Universität Duisburg-Essen (3.-4.2.2011)
Programm der Konferenz

Grüne Partnerwahl: Innerparteiliche Entscheidungsprozesse und Koalitionsoptionen bei Bündnis 90/Die Grünen auf Länderebene

2. Düsseldorfer Doktorandenkolloquium Parteienwissenschaften
Institut für deutsches und europäisches Parteienrecht und Parteienforschung, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (4.-5.11.2010)

Regierungskoalitionsbildung: Wird es stets schwieriger, stabile Mehrheiten zu bilden?

11. Deutsch-Niederländische Konferenz: „Was ist los mit unserer Demokratie? Herausforderungen für die Parteiendemokratie“
Den Haag, Niederlande (8.-9.11.2010)

Der innergrüne Diskurs über neue Koalitionsformate

Plenum des Arbeitsbereich Wahl-, Parteien- und Partizipationsforschung Institut für Politikwissenschaft, Universität Bremen (28.09.2010)

Zu dritt zur Mehrheit? Dreier-Koalitionen als mögliche Antwort auf das fluide Fünfparteiensystem

Tagung: „Medien, Parteien und Bürger im Wahljahr 2009 in NRW. Analysen aus Sicht der Wahl-, Parteien- und Kommunikationsforschung“
NRW School of Governance & Landeszentrale für politische Bildung NRW, Düsseldorf (30.04.2009)

Parameter der Koalitionsbildung und die Konsequenzen für die Regierungsbildung

Tagung: „DIE LINKE, das Fünfparteiensystem und die deutsche Politik“
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin (21.11.2008)
Tagungsprogramm und Dokumentation

Political Parties and European Integration

Tagung: „Practical Engagement of Political Parties in Regional Integration in Africa“
Friedrich-Ebert-Stiftung, Länderbüro Kenia, Nakuru, Kenia (10.-13.09.2008)

Lehrveranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen im Sommersemester 2017

Zurückliegende Veranstaltungen

 

Weiter zurückliegende Lehrveranstaltungen können nach Anmeldung im Online-Vorlesungsverzeichnis LSF eingesehen werden.