Print

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise und kurze Zusammenfassungen von Zeitungsartikeln, in denen Univ.-Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte oder seine Mitarbeiter zitiert wurden. Beiträge, die Herr Korte oder seine Mitarbeiter in der Presse selbst verfasst haben sind in der Kategorie „Gastbeiträge“ aufgelistet. Auftritte im Fernsehen oder Radio finden Sie in der Kategorie „TV und Radio“.

„Politik geht an die Schule“: Politikwissenschaftler vermitteln ihr Wissen

Wie gründet man eine Partei und welche Funktionen erfüllen Parteien? Wie wählen die Deutschen? Wie werde ich Bundeskanzler? Welche Aufgaben hat ein Landtagsabgeordneter in NRW? Fragen wie diese stehen im Fokus des Projektes „Politik geht an die Schule“ der NRW School of Governance und der Sparda-Bank West, die das Projekt seit 2009 fördert. Seit nunmehr… Weiterlesen »

Korte: „Merkel sollte 2017 verzichten!“

Das fordert Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte in seinem aktuellen Gastbeitrag für den FOCUS. Vierte Amtsperioden scheinen historisch betrachtet selten ein gutes Ende zu nehmen. Adenauer überstand gerade einmal zwei Jahre der vierten Amtszeit. Kohls „Höhenrausch“ führte 1998 zum Sieg von Schröder. Die letzten Jahre der Ära Kohl verband man vor allem mit Politik-Staus. Deutschland war… Weiterlesen »

„NRW verliert Einfluss in Berlin“: Ulrich von Alemann und Karl-Rudolf Korte beklagen Bedeutungsverlust des Landes

„Politische Erdbeben“ seien einst von NRW ausgegangen. Die Landesvertretung in Bonn galt als Ideenschmiede und politisches Labor für ganz Deutschland, war sie doch maßgeblich in die Bildung der ersten sozialliberalen Koalition des Bundes involviert. Der heutigen NRW-Landesvertretung in Berlin bescheinigen Alemann und Korte Bedeutungslosigkeit. Alemann stellte in Düsseldorf sein neues Buch „NRW – ein Land… Weiterlesen »

Über die verstecken Botschaften in Politiker-Statements: „Das Vorsichtige funktioniert.“

In der Politik muss man in der Regel genau hinhören, denn wenn Politiker etwas sagen verbergen sich hinter Phrasen und Plattitüden oftmals eine zweite oder sogar dritte Botschaft. Im Interview mit dem Onlinemagazin „Jetzt“ blickt Professor Karl-Rudolf Korte hinter die Fassade und beschäftigt sich mit dem was Politiker sagen und dem, was sie meinen. Was… Weiterlesen »

„Populistische Volksbelauscher überrascht man mit argumentativer Augenhöhe, neugierigem Zuhören und mutiger Zuversicht.“ Ein Gastkommentar von Karl-Rudolf Korte

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte beleuchtet für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins FOCUS die Lage der AfD: „Protestparteien stecken in der Erfolgsfalle. Das gilt auch für die AfD!“ Für die anstehenden Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin bescheinigt Korte der AfD weitere Wahlerfolge. Wie passt das zusammen? Mit der Etablierung im Parteiensystem und dem Prozess der Parteiwerdung… Weiterlesen »

Zwei Jahre Schwarz-Grün in Hessen: Warmlaufen für den Bund? Ein Gastkommentar von Dr. Niko Switek

In einem Gastkommentar für die Fuldaer Zeitung blickt Dr. Niko Switek auf die Regierungskoalition aus CDU und Grünen in Hessen zurück, die seit mittlerweile zwei Jahren im Amt ist und hält eine schwarz-grüne Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel für möglich. Deutschland kennt mittlerweile grüne Ministerpräsidenten, aber ein Bündnis aus CDU und Grünen in einem deutschen Flächenland… Weiterlesen »

„Gesucht wird: Ein guter Bürgermeister“ – Karl-Rudolf Korte und Claus Leggewie über die Eigenschaften eines guten Bürgermeisters

Diesen Sonntag finden in Nordrhein-Westfalen in 49 Städten, Gemeinden und Kreisen Stichwahlen statt. Für die WAZ beschreibt Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte gemeinsam mit Claus Leggewie (Kulturwissenschaftliches Institut Essen), welche Eigenschaften einen guten Bürgermeister ausmachen. Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe der WAZ vom 25. September 2015 sowie online.

„Flüchtlingskrise als Chance für die kommunale Demokratie!“

Kommunalwahlen werden häufig als „Nebenwahlen“ eingeschätzt, die in ihrer Bedeutung als weniger relevant, im Vergleich zu Bundestags- oder Landtagswahlen, wahrgenommen werden. Im Interview mit der WAZ betont Karl-Rudolf Korte, dass er dies für einen großen Fehler hält. Am 13. September werden in vielen Städten und Gemeinden neue Stadtoberhäupter gewählt. Bisher deutet bereits der Rücklauf der… Weiterlesen »

„Merkel alternativlos? Nur im Moment…!“ Ein Gastkommentar von Karl-Rudolf Korte

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte beleuchtet für das Nachrichtenmagazin „Focus“ die scheinbare Alternativlosigkeit Merkels und spekuliert: Die Kanzlerin ist 2017 keineswegs unschlagbar! Wie sicher ist ein erneuter Wahlsieg Merkels 2017 und was könnte diesen womöglich gefährden? Die Chancen von Angela Merkel 2017 mit Helmut Kohl, hinsichtlich der Dauer ihrer Amtszeit, gleichzuziehen sind groß. Allerdings sind zwei… Weiterlesen »